Startseite > Themenkonferenz

«Das jugendliche Gehirn im digitalen Zeitalter» Referat von Prof. Lutz Jäncke, Universität Zürich

Datum

Programm

24. Mai 2023

Beginn 16:00 Uhr

Kultur-& Kongresshaus Aarau

Begrüssung durch Roland Latscha

Referat:
Prof. Lutz Jäncke, Universität Zürich
mit anschliessender Fragerunde

Apéro riche und Ausklang

 

Inhalt der Themenkonferenz

Im Rahmen meines Vortrages werde ich aktuelle Ergebnisse bezüglich der Reifung des Stirnhirns darstellen. Das Stirnhirn hat sich beim Menschen im Vergleich zu den Affen besonders stark entwickelt. Von dieser Hirnstruktur werden wichtige psychische Funktionen wie die Aufmerksamkeit, das Planen, aber auch die Selbstdisziplin und das Arbeitsgedächtnis kontrolliert. Diese Hirnstruktur greift auch entscheidend in das Lernen ein. Durch die späte Reifung des Stirnhirns reifen auch die oben genannten psychischen Funktionen erst spät und erlangen erst nach der Pubertät den Funktionsumfang und die Funktionsgüte wie bei Erwachsenen. Aus diesem Reifungsablauf ergeben sich eine Reihe von Konsequenzen im Hinblick auf das Lernen und den Umgang mit Kindern und Jugendlichen, die ich im Rahmen dieses Vortrages thematisieren werde. Thematisiert wird auch das Problem, dass Jugendliche und Kinder eher „gefährdet“ sind, sich Süchten unterschiedlicher Art zu ergeben. Dies ist insbesondere ein Problem für das digitale Zeitalter und dem Umgang mit digitalen Lernmethoden. Es werden allerdings auch Vorschläge gemacht, um diesen Problemen“ mittels pädagogischer Massnahmen elegant zu begegnen.

Prof. Lutz Jäncke, Universität Zürich

Anmeldung zur Konferenz